Sharm el Sheikh - Sinai Perle des Orients

Ägypten-Land der Pharaonen
Direkt zum Seiteninhalt
Reiseziele
Scharm asch-Schaich liegt südlich des Sinai-Hochlandes am Roten Meer.  Die Stadt liegt beinahe an der Südspitze der Halbinsel und erstreckt  sich in Nord-Süd-Richtung am Küstenstreifen des Roten Meeres, grob  zwischen der Straße von Tiran und dem Golf von Sues. Die nächstgelegene Stadt ist das Seebad Dahab, die Hauptstadt Kairo liegt ca. 490 km nordwestlich.

Die Al Sahaba Moschee im Old Market ist nun nach langer Bauzeit fertiggestellt.
"Hier sind 4 Fakten, von denen Sie wahrscheinlich nichts wussten"
  "1.   Der Grundstein der Moschee wurde im Januar 2011 gelegt, aber die   Bauarbeiten wurden während der Ereignisse der Revolution ausgesetzt.   Die Arbeit wurde später im April desselben Jahres wieder aufgenommen.
 2. Die Moschee wurde vom ägyptischen Architekten Fouad Tawfik Hafez entworfen - ohne Bezahlung.
 3. Die Moschee wurde auf Ruinen aus der Zeit der israelischen Besatzung erbaut.
  4. Die Gesamtkosten der Moschee betragen rund 30 Millionen ägyptische  Pfund.  LE10 Millionen davon wurden durch Spenden gesammelt;   weitere zehn Millionen, die Ibrahim Mehlebs Regierung für die  Sammlung   zuständig war, während der Rest der Baukosten von Ägyptens  Streitkräften übernommen wurde.
Old Market in Sharm el Sheikh:

Der Old Market befinden sich ca. 15 Autominuten südlich vom Flughafen   entfernt und ist am Besten durch den Shuttle-Bus eines jeden Hotels oder dem Taxi zu erreichen. Für die Taxifahrt empfiehlt es sich den Preis auszuhandeln. Eine Fahrt bis zum Flughafen kostet ca. 50   Egypt Pounds (ca. 6€).
Old Market gleicht einem typischen ägyptischen Bazar, der von der   Touristenpolizei eingezäunt und bewacht wird. Man kann sich dort völlig   sicher fühlen, sollte sich aber auch bewusst sein, dass man als Tourist auffällt und an jeder Ecke angesprochen wird. Meist wird   versucht nur ins Gespräch zu kommen um dann möglichst mit in den Laden   zu kommen um zu feilschen.
Es empfiehlt sich dort abends hinzufahren, da dann der ganze Charme am   Besten zu erleben ist. Außerdem sollte man sich nicht zu freizügig   kleiden, da die meisten Ägypter Shorts bei Männern lächerlich finden, aber in den Urlaubsorten sind sie dran gewöhnt. Wenn   sie als Frau respektiert werden möchten, nicht zu knapp die Kleidung.   Schultern möglichst bedeckt. Gerade europäische Frauen werden dort viel umworben und am liebsten in Kamele getauscht. Im   Zweifel sagen man ist verheiratet. Bei den Ägyptern wird der Ehering an   der linken Hand getragen. Was es deutschen Verlobten einfach macht.
Im Old Market findet man viele Restaurants aller Art, Imbisse   landestypisch und sehr viele Einkaufsmöglichkeiten. Ein üppiges Essen   für vier Personen inkl. Getränke erhält man für umgerechnet 20€, zzgl. 5-10% Trinkgeld. In vielen Restaurants kassiert nicht der Kellner, sondern eine Person die nur für die Abrechnungen zuständig ist. Daher   empfiehlt es sich dem Kellner beim abräumen auch ein kleines Trinkgeld in Höhe von 3-5 Pfund zu geben. Möglichst unauffällig.
Sehr schöne Sitzgelegenheit um einen Cha (Tee) zu trinken und Shisha   (Wasserpfeife) zu rauchen ist direkt im Fels am Wasserfall. Allerdings   wird abends dort über Lautsprecher das Abendgebet verkündet, was doch recht laut ist.
An Shoppingmöglichkeiten gibt es viele kleine Geschäfte in den Strassen   und Gassen. Meist werden in den Geschäften die selben Dinge angeboten,   wie Wasserpfeifen, landestypische Souveniers, Schmuck, Öl-Gemälde, Koffer, Handtaschen, Schuhe und Kleidung. Viel Spass   bereitet aber das handeln, was sich manchmal 30-60min hinziehen kann.   Einfach hartnäckig bleiben oder ggf. in den nächsten Laden nebenan gehen.
Koptisch-orthodoxe Kirche El Sama-eyeen
Auch die Koptisch-orthodoxe Kirche ist ein Gotteshaus neueren Datums. Der Name El Sama-eyeen bedeutet „Himmlische Kathedrale“. Die orthodoxe Kirche liegt im Stadtteil Hay-el-Nour. Das Besondere an der Kathedrale ist, dass die Gottesdienste in einem Kellergewölbe stattfinden, in dem gedämpfte Lichtverhältnisse herrschen.
Sowohl innen als auch außen ist das Gotteshaus prächtig verziert. Zahlreiche Fresken verschönern die Himmlische Kathedrale. Die Fresken an der Decke sind mit Gold eingefasst. Imposante Kronleuchter und fein gearbeitet Ikonen schmücken den gesamten Innenraum. Große, farbige Glasfenster schaffen eine stimmungsvolle Atmosphäre. Die Kathedrale wirkt von innen wie ein bunter Bilderreigen, an dem man sich kaum satt sehen kann. An der Außenfassade befindet sich ein Bildnis von Maria und Jesus. Ein gekrönter Löwe bewacht den Eingang zur orthodoxen Kirche.
Zudem zählt sie zu den 10 schönsten Kirchen Weltweit!
Copyright ©. All rights reserved. Design by Maik Grzeskowiak
Zurück zum Seiteninhalt